Glashoheiten

In Zwiesel im Herzen des Bayerischen Waldes hat es im Juli 2015 wieder einen Regierungswechsel gegeben. Nach zwei „Amtsjahren“ haben die Glasmajestäten, Glaskönigin Julia und Glasprinzessin Verena ihre Insignien Zepter & Krone in neue Hände gegeben. Seit 11. Juli 2015 regieren nun die bayerische Glaskönigin Andrea Herzog und die Glasprinzessin Riccarda Kroner (beide 19). Die beiden sympathischen Damen, beide aus der Region, freuen sich sehr auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe. Sie sind beide auch beruflich sehr mit Glas verbunden, Andrea als angehende Glasapparatebauerin/Glasbläserin an der hiesigen Glasfachschule und Riccarda als Industriekauffrau beim größten Arbeitgeber der Stadt, der Zwiesel Kristallglas AG. Sie sind nun bis Juli 2017 Botschafterinnen der Glasstadt Zwiesel im Bayerischen Wald und vertreten somit diese Jahrhunderte alte und bis heute im Bayerischen Wald tief verwurzelte Glastradition.
Zwiesels Bürgermeister Franz Xaver Steininger ist sich sicher: „Ohne Glas wäre Zwiesel wohl nicht, was es heute ist: Eine moderne Kleinstadt mit hoher lokaler Identität. Bereits im Mittelalter spielte Glas eine wichtige Rolle, bis heute drückt der edle Werkstoff der ganzen Region ihren gläsernen Stempel auf.“ Eindrucksvoll kann man dies erleben, wenn man auf der Glasstraße unterwegs ist, die von Neustadt an der Waldnaab über den Oberpfälzer und den Bayerischen Wald bis hinunter an die österreichische Grenze nach Passau führt.
Daher ist aus Sicht des Rathauschefs selbstverständlich, Glashoheiten als Repräsentantinnen dieser Zunft einzusetzen. Erstmals geschah dies 2003. Seither wird im Zweijahres-Rhythmus die Glaskönigin aus den Bewerberinnen aus dem Bayerischen Wald gewählt. Zusammen mit ihrer Glasprinzessin Riccarda (dieses Ehrenamt gibt es seit 2008) tritt nun die Glaskönigin Andrea bei vielen Festen und Veranstaltungen im In- und Ausland als charmante Botschafterin ihrer Heimatregion auf.

Sommerurlaub

Zwiesel interaktiv